Der argentinische Fußball-Star Lionel Messi hat den Ballon d´Or 2019 gewonnen. Das hat die Preisverleihung am Montagabend in Paris ergeben. Schon zum sechsten Mal gewann der Superstar des FC Barcelona den Preis und zog an Cristiano Ronaldo vorbei. Er ist nun alleinige Rekordsieger des Ballon d´Or.

Im letzten Jahr hatte der kroatische Nationalspieler und Vizeweltmeister Luka Modric gewonnen. Seit 1956 wird der Ballon d´Or von der französischen Sportzeitschrift „France Football“ verliehen.

Ronaldo wurde in diesem Jahr vierter. Zweiter wurde Liverpools Virgil van Dijk, der mit dem Team um Trainer Jürgen Klopp die Champions League gewann. Sein Teamkollege Sadio Mané wurde vierter. Als einziger Bundesliga-Spieler wart Robert Lewandowski nominiert, er wurde achter.

Die beste Fußballerin des Jahres wurde die amerikanische Nationalspielerin Megan Rapione. Sie gewann mit den US-Frauen in diesem Jahr die Frauen-Fußball-WM in Frankreich. Neben dem Platz gilt die 34-Jährige als eine der lautesten Fußballerinen im Kampf für Gleichberechtigung. Sie selbst war bei der Verleihung nicht anwesend und meldete sich per Videobotschaft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here