Die Deutsche Welle (DW) wird im kommenden Jahr mehr Geld bekommen. Für 2020 wird der Auslandssender rund 365,5 Millionen Euro bekommen. Das sind 15 Millionen mehr als für 2019. Seit Jahren wird das Budget des Senders erhöht. Im Jahr 2014 gab es noch rund 270 Millionen Euro. Seitdem wird immer wieder erhöht.

Wir sind dankbar für diese Empfehlung des Haushaltsausschusses an den Bundestag. Die Steigerung des Etats ist ein Signal dafür, dass die Politik der DW für die ständig steigenden Aufgaben des deutschen Auslandssenders angemessen ausstatten will. Es zeigt auch, dass die hervorragende Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DW gewürdigt wird“, sagte der Vorsitzende des DW-Rundfunkrats, Prälat Karl Jüsten. Der Intendant der Deutschen Welle, Peter Limbourg, danke den Abgeordneten des Haushaltsausschusses, dem Bundesfinanzminister und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Der Etat der Kulturstaatsministerin Monika Grütters ist generell gestiegen. Im kommenden Jahr steigt er um rund 84 Millionen Euro auf fast zwei Milliarden Euro.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here