Schon wieder schießt ein Mann in den USA um sich und tötet Menschen. Diesmal im US-Bundesstaat Texas. Dort hat es nach einer Verkehrskontrolle eine Schießerei gegeben. Dabei sind fünf Menschen getötet worden und 21 wurden verletzt. Der Täter war ein 30-Jähriger und wurde dann auf einem Parkplatz eines Kinos erschossen, wie die örtliche Polizei am Samstagabend Ortszeit bestätigte.

Der Angriff habe nach Angaben der Polizei mit einer normalen Verkehrskontrolle begonnen. Plötzlich eröffnete der Täter das Feuer auf einen Polizisten. Danach sei er weitergefahren und habe dann um sich geschossen. Dann stellte er sein Auto ab und hatte einen Lieferwagen der Post gekapert. Dabei hatte er auch drei weitere Polizisten verletzt.

Wie das Krankenhaus in der Stadt Odessa mitteilte, war unter den Verletzten auch ein Kind, was gerade erst 17 Monate alt ist. Der Täter hat dem Kind direkt ins Gesicht geschossen. Nach dem bisherigen Erkenntnisstand gab es nur einen Schützen. Die Ermittlungen dauern noch an, so die Polizei in einer Erklärung. Das Tatmotiv ist noch unklar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here