In Sachsen ist die CDU gegen eine mögliche Koalition mit der AfD. Nach einer Befragung der Gruppe „Zukunft Sachsen“ geht hervor, dass 45 von 60 CDU-Direktkandidaten eine Koalition mit der AfD ablehnen. Der Sprecher der Gruppe Sascha Kodytek sagte, dass bisher 45 Antworten eingegangen seien, berichtet n-tv.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer habe dabei eine CDU-AfD-Koalition ebenso ausgeschlossen wie der Generalsekretär der CDU Sachsen, Christian Hartmann, berichtet der Spiegel. Während Kretschmer immer wieder sagte, hatte Hartmann im Herbst letzten Jahres bundesweit damit für Aufsehen gesorgt, dass er eine mögliche Koalition mit der AfD nicht ausschließen wollte. Diese Position korrigierte er aber kurz danach wieder.

Bei der Initiative „Zukunft Sachsen“ handelt es sich um eine Gruppe aus elf Personen, im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, wie der Spiegel berichtet. Darunter seien Studenten, Auszubildende und auch Angestellt, die an verschiedenen Orten in Sachsen wohnen und eine Beteiligung der AfD an der Landesregierung verhindern wollen.

In Sachsen wird am 1. September ein neuer Landtag gewählt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here