Nach der Vorstellung der Nintendo Switch Lite stellte sich klar, dass es das endgültige Aus des Nintendo 3DS wird. Doch Nintendo selbst dementiert das Ende des Handhelds, was schon seit 2011 auf dem Markt ist.

Gegenüber The Verge hat Nintendo of America Präsident Doug Bowser gesagt, dass der Nintendo 3DS weiterhin unterstützt werden soll. „Wir werden den Support unserer 3DS-Familie weiterführen, solange danach gefragt wird“, sagte er. Das bedeutet, dass der 3DS weiterhin gern gesehen wird. Das kann auch mit den Preisen zusammenhängen. In den USA kostet der Nintendo 3DS XL 199 US-Dollar, und damit so viel wie die kommende Switch Lite. Der 2DS kostet dort rund 80 US-Dollar.

Trotzdem stellt sich die Frage, wieso Nintendo weiterhin den 3DS unterstützt? Vor kurzem hatte das japanische Unternehmen bekannt gegeben, dass man keine First-Party-Spiele mehr für den 3DS produzieren wird. Auch die Produktion wurde zurückgefahren.

Also kann man damit rechnen, dass Nintendo dennoch weiterhin den 3DS verkaufen will, auch wenn nicht mehr so groß, denn mit der Switch Lite steht ein Handheld-Nachfolger schon vor der Tür.

Mehr zum Thema „Nintendo Switch Lite“ gibt es heute Abend um 18 Uhr bei Derchotv THEMA. Zu sehen auf youtube.com/derchotv und auf dieser Seite!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here