Die Wimbledon-Siegerin von 2018, Angelique Kerber, ist in der zweiten Runde ausgeschieden. Die 31-jährige Deutsche hat in London gegen die Weltranglisten-95. Lauren Davis aus den USA mit 6:2, 2:6, 1:6 verloren.

Auf dem anfangs nur spärlichen besetzten kleinen Court hatte Kerber gegen Davis schon von Beginn an kämpfen müssen. Gleich die ersten beiden Aufschlagspiele gab die Siegerin vom letzten Jahr ab, doch sie schaffte jeweils umgehen das Re-Break. Dann rutschte ihre Gegnerin bei einem Vorstoß ans Netz aus und zog sich eine ernste Verletzung zu.

Nach knapp zwei Stunden war dann die Sensation für die 25-Jährige dann perfekt und schlag Kerber dann. „Das bedeutet mir alles“, sagte Davis. „Es ist beinahe surreal.“

Bei zwei anderen deutschen Teilnehmern sah es aber besser aus. Julia Görges schlug die Qualifikantin Warwara Flink aus Russland mit 6:1, 6:4 und Jan-Lennard Struff erreichte auch die dritte Runde. Der 29-Jährige gewann gegen den Amerikaner Taylor Fritz mit 6:4, 6:3, 5:7, 7:6 (7:2).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here