Nachdem der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz am Samstagabend Neuwahlen angekündigt hatte, traf er sich am Sonntag mit dem Bundespräsidenten Alexander van der Bellen, um über einen möglichen Termin für die Neuwahlen zu reden. Danach hat Van der Bellen verkündet, dass die Österreicher Anfang September neu wählen werden. Kurz hatte am Samstagabend „zum schnellstmöglichen Zeitpunkt“ Neuwahlen angekündigt.

Schon am Samstagabend sagte Van der Bellen: „Jetzt muss getan werden, was notwendig ist, um das Vertrauen wiederherzustellen.“ Nur meiner Neuwahl könne neues Vertrauen im Land aufgebaut werden.

Auslöser dafür war ein Skandal um ein Video, was den FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und seinen Vertrauten Johann Gudenus zeigte. In dem Video, was im Sommer 2017 aufgenommen wurde, ging es um Gegenleistungen für verdeckte Wahlkampfgelder öffentliche Aufträge an die angebliche Nichte eines russischen Oligarchen. Nach dem Bekanntwerden des Videos, trat Strache von seinen ganzen Ämtern zurück und löste damit auch eine Krise in Österreich aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here