Bei der Präsidentenwahl in der Ukraine hat der politische Neuling Wolodymyr Selenskyj die Stichwahl gegen den amtierenden Präsidenten Petro Poroschenko gewonnen. Der 41-jährige Schauspieler und Komiker bekam rund 73 Prozent der Stimmen. Poroschenko bekam nur 25 Prozent der Stimmen, wie mehrere Fernsehsender berichteten.

Selenskyi wertete seinen Sieg als wegweisend für viele Länder. Er sagte: „Alle Bürger in den postsowjetischen Ländern, schaut auf uns! Es ist möglich.“ Er bedankte sich bei seiner Familie, seinem Wahlkampfteam und den Wählern für die Unterstützung.

Poroschenko räumte seine Niederlage ein und gratulierte seinem Gegner zum Sieg. „So gehört es sich. So ist es in demokratischen Ländern üblich“, sagte er seinen Anhängern. Zugleich betonte er: „Ich werde weiter in der Politik bleiben und für die Ukraine kämpfen“. Seine Partei werde nun die Parlamentswahlen im Oktober in den Blick nehmen.

Bei der Wahl gab es auch ungültige Wahlzettel. Mit einem aussagekräftigen Ergebnis wird in der Nacht zum Montag gerechnet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here