Nach dem 0:6 gegen den FC Augsburg am 30. Spieltag der Fußball-Bundesliga, hat der VfB Stuttgart sich von Trainer Markus Weinzierl getrennt. U-19-Trainer Nico Willig wird die A-Mannschaft interimsmäßig übernehmen.

„Wir haben mehrfach betont, dass es unser klarer Wunsch war, die Saison mit Markus Weinzierl und dem Trainerteam zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Nach dem überaus enttäuschenden Spiel in Augsburg sind wir aber zu der Überzeugung gekommen, dass wir die Situation neu bewerten müssen und ein klarer Schnitt zwingend notwendig ist, um den Ligaverbleib zu schaffen“, sagte Sportvorstand Thomas Hitzlsperger. „Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, letztlich steht aber der Erfolg des VfB über allem, und dementsprechend mussten wir handeln.“

Unter Weinzierl gab es in den letzten 15 Ligaspielen nur einen Sieg und das Spiel in Augsburg am Samstag war eine Bankrotterklärung einer Mannschaft, die wie von Sinnen über den Platz rannte: konfus, ohne Zweikampfverhalten. Die letzten vier Spiele soll nun U-19-Trainer Nico Willig übernehmen und den Relegationsplatz sichern.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here