Die Sozialdemokraten haben bei den Parlamentswahlen in Finnland knapp gewonnen. Die Partei von ihrem Vorsitzenden Antti Rinne kamen demnach auf 40 der 200 Sitze, nachdem alle Stimmen ausgezählt wurden. Das offizielle Endergebnis wird es spätestens am Mittwoch geben. Rinne erklärte, dass seine Partei zum ersten Mal seit 1999 wieder die stärkste Kraft in Finnland geworden ist. Bis Ende Mai soll es eine Regierung geben.

Auf dem zweiten Platz sind die Rechtspopulisten von Die Finnen gekommen. Sie bekommen 39 Sitze im Parlament. Der bisherige Ministerpräsident Juha Sipilä und seine liberale Zentrumspartei kamen mit kräftigen Verlusten auf den vierten Rang.

Ungewöhnlich in Finnland ist es aber, dass keiner der Parteien ein Fünftel der Stimmen erreicht hat. Damit könnte es zu einer schwierigen Regierungsbildung kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here