Der europäische Luftfahrtkonzern Airbus wird die Produktion des größten Passagierflugzeugs, dem A380, einstellen. Nachdem die arabische Fluggesellschaft Emirates ihre Bestellung für die Flotte reduziert hatte, gebe es keine Grundlage mehr für eine Fortsetzung der Produktion, teilte der Konzern im französischen Toulouse mit. Die letzte Lieferung des A380 sei für das Jahr 2021 geplant.

Emirates, der der größte Kunde des A380 ist, habe beschlossen, die Bestellungen der Maschinen von 162 auf 123 zu reduzieren. Dabei würden in den nächsten zwei Jahren noch 14 verbliebende A380 in Empfang genommen.

Der A380 hatte dem Unternehmen schon länger Sorgen bereitet. In den letzten Jahren hatte eine Airline kaum noch das Modell bestellt. Airbus drohten, die Bestellungen auszugehen. Der Konzern für die Jahresproduktion zuletzt von zeitweise bis zu 30 Maschinen auf nur noch sechs Exemplare zurück.

In den nächsten Wochen werde Airbus mit Sozialpartnern Gespräche mit den Mitarbeitern aufnehmen, die davon betroffen sind. Rund 3.500 Stellen sind von dem Ende des A380 betroffen. Auch in Deutschland sind Arbeitsplätze gefährdet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here