Bei den Regionalwahlen in Italien haben die Rechtspopulisten von Innenminister Metteo Salvini Siege eingefahren. Die Fünf-Sterne-Bewegung hatte dagegen eine schwere Schlappe einfahren müssen. In den Abruzzen erlitten sie bei den Wahlen eine herbe Niederlage.

Die Wahl in der zentralitalienischen Region war der erste Test für die Regierungskoalition aus rechter Lega und populistischer Sterne-Bewegung in Rom. Das Ergebnis dürfte die Zusammenarbeit der Parteien auf nationaler Ebene erschweren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here