Auf der Berlinale in Berlin wurde der Start eines VoD-Angebots für Filmklassiker bekanntgegeben. „LaCinetek“ heißt es und startete 2015 schon in Frankreich durch die Regisseuren Pascale Ferran, Laurent Centet und Cedric Klapisch.

Dieses Portal hat sich zum Ziel gesetzt, dass man alle Filmklassiker aus aller Welt auf einer Seite anschauen kann und so auch einem größeren Publikum näher bringen zu wollen. Zu dem Konzept der Webseite gehört es, dass die Filme von den Regisseuren ausgewählt und kommentiert werden. Mehr als 60 von ihnen haben bisher mitgeholfen und mehr als 1.000 Filme zusammengestellt. Davon sind 250 auf „LaCinetek“ verfügbar.

Ein Abo für „LaCinetek“ gibt es nicht, die Filme sind kostenpflichtig im Einzelabruf zu haben. So kann es sein, dass ein Film zwischen 2,50 Euro bis 7,99 Euro kosten könnte. Zum Start in Deutschland und Österreich werden sechs Filme der aktuellen Retrospektive der Internationalen Filmfestspiele Berlin parallel auf „LaCinetek“ gezeigt, die auch nach dem Festival verfügbar bleiben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here