Schalkes Mittelfeldspieler Alessandro Schöpf wird am Mittwoch in Augsburg am Außenband des linken Kniegelenks operiert. Das hat der FC Schalke 04 am Dienstag mitgeteilt.

Der 24-Jährige hatte sich beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC (2:2) bei einem Foul von Karim Rekik einen Außenbandriss und eine Kapselverletzung im linken Knie zugezogen. Bisher war unklar, ob eine OP nötig ist oder ob die Verletzung konservativ behandelt wird. Bis zu zehn Wochen wird der österreichischer Nationalspieler ausfallen.

Auch Benjamin Stambouli wird den Königsblauen fehlen. Der Innenverteidiger hatte sich ebenfalls beim Bundesliga-Spiel gegen Hertha bei einem Zusammenprall eine schwere Jochbeinfraktur zugezogen. Er wurde auch operiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here