Die neue CDU-Spitze will Friedrich Merz weiter in die Partei einbinden. Nach der ersten Sitzung des Parteipräsidiums unter der neuen Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer gab es aber keine Entscheidung dazu. Merz verlor gegen AKK beim Parteitag in Hamburg vor 2 Wochen den Kampf um den Vorsitz.

Im Januar will man weitere Gespräche führen, heiß es. CDU-Vize Thomas Strobl wie nach der Sitzung Spekulationen über eine Spaltung der Partei zurück. Nach der Niederlage von Merz, sind einige Anhänger von Merz, vor allem aus Baden-Württemberg, aus der CDU ausgetreten.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here