Belgien ist zum ersten Mal Hockey-Weltmeister geworden. In einem spannenden Finale gegen die Niederlande hat das Team von Trainer Shane McLeod den Nachbarn mit 3:2 im Penaltyschießen besiegt. Nach der regulären Spielzeit hat es 0:0 gestanden.

Den entschiedenen Penalty verwandelte Florent van Aubel. Anschließend scheiterte der Niederländer Jeroen Hertzberger, die im Penaltyschießen schon 2:0 in Führung lagen. Die Belgier hatten im Viertelfinale die deutsche Mannschaft im Viertelfinale mit 2:1 besiegt. Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas wurde fünfter.

Die Niederlande haben durch die Niederlage den vierten Titelgewinn verpasst.

Quelle: Spiegel.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here