Der französische Fernbusanbieter Ouibus will in den deutschen Fernbusmarkt einsteigen. Die Bussparte vom staatlichen Bahnbetreiber SNCF bietet nun auch eigene grenzüberschreitende Linien nach Karlsruhe an.

Über eine internationale Allianz verkauft Ouibus auch Tickets für Partner-Busse, die von Frankreich aus deutsche Städte anfahren. So zum Beispiel Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart. Über die eigenen Strecken sagte Ouibus-Chef Roland de Barbentane: „Das ist ein Test“.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here