Die Emulatoren-Seite „Emuparadiese“ wird in seiner bisherigen Form seinen Betrieb einstellen. Die verantwortlichen haben auf der Homepage bekanntgegeben, alle ROMs zu entfernen, um juristische Maßnahmen zu vermeiden. Die Seite hat sich den Erhalt und das Zelebrieren von Retrospielen auf die Fahnen geschrieben und möchte in diesem Feld weiterhin aktiv bleiben. Außerdem wird die Emulatoren-Datenbank erhalten bleiben, um für jede Retro-Plattform den passenden Emulator anbietet.

Obgleich die Verfasser des Statements den Fall nicht explizit erwähnen, kann man doch davon ausgehen, dass die juristischen Schritte von Nintendo gegen zwei große ROM-Seiten bei der Entscheidung für das Ende eine Rolle gespielt haben. Denn Nintendo hat gegen die Seiten LoveRETRO und LoveROMs mit hohen Schadenersatzforderungen von 150.000 US-Dollar für jedes Nintendo-Spiel und bis zu zwei Millionen Dollar pro Verletzung eines Urheberrechts des japanischen Konzerns verbunden.

Andere ROM-Seiten haben schon Nintendo-ROMs offline genommen, damit sie keinen Ärger von Nintendo bekommen.

Quelle: GamePro

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here