In Venezuela wurde am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Sieger dieser Wahl wurde der bisherige Präsident Nicolas Maduro. Nach offiziellen Angaben entfielen auf den Sozialisten 67,7 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer Henri Falcón kam auf nur 21,1 Prozent der Stimmen. Der Prediger Javier Bertucci bekam nur 10 Prozent.

Die Opposition in dem Land rief zu einem Wahlboykott auf. Nach Angaben der Wahlbehörde CNE lag die Wahlbeteiligung nur bei 46,1 Prozent. Doch die zerstrittene Opposition zweifelt an diesem Ergebnis und an diese Zahlen.

Wahl in Venezuela: Opposition erkennt Maduro-Sieg nicht an

Quelle: heute.de, Euronews.com, YouTube.com 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here