Der Produzent Paul Junger Witt ist im Alter von 77 in seinem Haus in Los Angeles nach einer Krebserkrankung gestorben. Er war einer der erfolgreichsten Comedy-Produzenten der US-Fernsehgeschichte. Seinen ersten großen Erfolg feierte er im Jahr 1970 mit seinem Freund und Sohn des bekannten US-Entertainers Danny Thomas, Tony Thomas mit der „Die Patrigde-Familie“. Außerdem war für die im Jahr 1985 gestarteten Serie „Golden Girls“ verantwortlich. 1986 und 1987 bekam die Serie dafür den Emmy als beste Comedy-Serie.

Auch auf der Leinwand war Witt erfolgreich mit „Der Club der toten Dichter“. Ein Werk, das bis heute Kultstatus genießt. Daneben hat er sich privat stark für die Umwelt engagiert und saß auch mehrere Jahre in der kalifornischen Kommissarion für Nationalparks und im Aufsichtsrat von „ecoAmerica“. Mit seiner Frau Susan Harris war er seit 1983 verheiratet und haben gemeinsam fünf Kinder.

Quelle: Wunschliste.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here