Der Hilfsorganisation Oxfam sind 26 neue Berichte über sexuelles Fehlverhalten von Mitarbeitern bekannt geworden. Das hat der Chef der Organisation, Mark Goldring, in einem Parlamentsausschuss in London bekannt gegeben. Die Vorfälle sind etwas länger her, da sich die Mitarbeiter nicht gemeldet hatten. Seit dem Skandal sind innerhalb von zehn Tagen 7.000 regelmäßige Spender abgesprungen, sagte Goldring.

Oxfam ist ein internationaler Verband von Hilfs- und Entwicklungsorganisationen. Goldring entschuldigte sich für das Verhalten seiner Mitarbeiter gegenüber Frauen nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti im Jahr 2010. Nach einem Bericht kam es dort unter anderen zu sexueller Ausbeutung, Belästigung und Einschüchterung durch Mitarbeiter von Oxfam, die den Menschen in dem Land Nothilfe leisten sollten. Sieben Mitarbeiter, sowie der Leiter für Haiti, mussten gehen.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here