Bei den Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD wollen die Sozialdemokraten die Angleichung der Arzthonorare für private und gesetzlich Versicherte. SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat die bei den Verhandlungen noch die strittige Frage der Zweiklassenmedizin als „wesentlich“ bezeichnet. In der ARD sagte er: „Wir sind an diesem Punkt unter großem Druck.“ Die SPD setzt sich für diese Angleichung der Honorare ein. Lauterbach zeigte sich aber zuversichtlich, dass diese Differenzen mit CDU/CSU in dieser Frage noch überwunden werden könnten.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here