Bei der Landtagswahl in Niederösterreich hat die ÖVP Absolute Mehrheit behalten können. Bei der Wahl bekam die Partei von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner 49,6 Prozent. Die SPÖ bekamen 23,9 Prozent und verbesserte sich um 2,3 Prozent. Trotz eines Skandals um ein NS-Liederbuch des Spitzenkandidaten Udo Landbauer bekam die rechte FPÖ 14,8 Prozent und erreichte ein Plus von 6,6 Prozent.

Die Grünen (6,4 %) und die liberalen NEOS (5,2%) sind auch im Landtag vertreten. Bei der Sitzverteilung bekommt die ÖVP 29 Sitze (-1), die SPÖ 13 (-0), die FPÖ auf 8 (+4), Grünen auf 3 (-1) und die NEOS bekommen 3 Sitze (+3). In ihrer ersten Reaktion sagte die Regierungschefin, dass sie erst alles „realisieren“ müsse. „Ich empfinde in dieser Stunde der Freude ganz tiefe Dankbarkeit für den Vertrauensvorschuss“, sagte sie am Sonntagabend.

Quelle: ORF.at

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here