Bei einem schweren Zugunglück in Meerbusch bei Düsseldorf sind am Dienstagabend circa 50 Menschen verletzt worden. Nach ersten Meldungen ging die Deutsche Bahn von 20 Verletzten aus. Die Feuerwehr von Meerbusch twitterte, dass ein abgerissener Fahrdraht erschwere den Einsatzkräften den Zugang zu den Passagieren im Zug. Wie es zu dem Unfall komm konnte, konnte ein Sprecher nicht sagen. Er sagte, dass die Feuerwehr begonnen habe die Fahrgäste aus dem Zug zu holen.

Die Deutsche Bahn berichtete dem WDR, dass der RE 7 des Betreibers „National Express Rail“ auf dem Weg von Neuss nach Krefeld mit einem Güterzug der DB Cargo kollidiert sei. Weitere Details wurden nicht genannt.

Quelle: WDR.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here