Das DFB-Sportgericht hat Silas Katompa Mvumpa vom VfB Stuttgart im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von drei Monaten belegt. Außerdem muss er eine Geldstrafe von 30.000 Euro bezahlen. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag (11.06.) bekannt.

Der vorher unter dem Namen Silas Wamangitukua spielende Kongolese hatte am Dienstag (08.06.) erklärt, dass er in Wahrheit einen anderen Namen hat und ein Jahr älter ist als bislang angegeben. Sein Geständnis wirkte sich strafmildernd aus, aber auch die Tatsache, dass er auch mit seiner wahren Identität eine Aufenthaltserlaubnis und ein Spielrecht als Profifußballer in Deutschland erhalten hätte.

Die Sperre für Katompa Mvumpa gilt bis zum 11. September 2021 und gilt für jeglichen Spielbetrieb. Der Spieler beziehungsweise der VfB Stuttgart haben dem Urteil zugestimmt und ist damit rechtskräftig.

Quelle: Sky.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here