US-Präsident Donald Trump hat den Gesundheitsexperten Anthony Fauci nach Berichten zufolge als „Katastrophe“ bezeichnet. Er hat ihm auch Fehler in der Corona-Pandemie vorgeworfen, wie es aus eine Telefonaufzeichnung zwischen Trump und seinem Wahlkampfteam hervor geht, berichten CNN und die New York Times. „Jedes Mal, wenn er im Fernsehen auftritt, gibt es immer eine Bombe, aber es gibt eine größere Bombe, wenn man ihn feuert. Der Typ ist eine Katastrophe“, sagte der Republikaner. „Die Leute haben es satt, Fauci und diese Idioten zu hören, all diese Idioten, die Fehler gemacht haben.

Weiter soll Trump nach CNN-Angaben mit Blick auf Fauci gesagt haben: „Wenn ich auf ihn gehört hätte, hätten wir 500.000 Tote“. Aktuell haben die USA rund 220.000 Tote durch das Coronavirus. In den USA haben sich seit Beginn der Pandemie rund acht Millionen Menschen mit dem Virus angesteckt.

Fauci, der Mitglied des Corona-Krisenstabs ist und in Umfragen deutlich mehr Vertrauen genießt als der US-Präsident, sagte am Sonntag in einem Fernsehinterview mit dem Sender CBS, dass er „absolut nichtüberrascht gewesen sei, dass sich Trump mit Corona infizierte. Mit Blick auf eine Veranstaltung im Rosengarten des Weißen Hauses Ende September sprach er der Immunologe von einem „Superspreader-Event“. Als er im Fernseher gesehen hat, dass es kaum Schutzmaßnahmen gab, habe er gedacht: „Es kann nichts Gutes dabei herauskommen“.

Fauci kritisierte außerdem das Wahlkampfteam des US-Präsidenten, dass sie eine Aussage von ihm ohne Genehmigung und verfälscht genutzt haben. Er sagte dem Fernsehsender außerdem, dass das Weiße Haus ihn während der Pandemie kontrolliert habe, wenn er im TV aufgetreten ist. Fauci sagte: „Ich durfte sicher nicht auf viele, viele, viele Shows gehen, die mich angefragt haben.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here