Der amerikanische TV-Sender CBS hat nach „Star Trek: Discovery“ und „Star Trek: Picard“ nun eine weitere Serie des Franchies bestellt. Die neue Serie, die den Namen „Star Trek: Strange New Worlds“ heißen wird, wird auf dem Raumschiff Enterprise in den Jahren vor der Ankunft von James T. Kirk beschäftigen. Laut Akiva Goldsman, dem Schöpfer und ausführenden Produzenten, wird die Serie in Struktur und Ton dem ursprünglichen „Star Trek“ aus der Krik-Ära in Struktur und Ton näher kommen als die anderen neuen Serien.

Wir werden versuchen, an einige klassische ‚Trek‘-Werte anzuknüpfen, optimistisch und episodenhaft zu sein“, sagte Goldsman in einem Interview mit dem Magazin „Variety“. „Natürlich werden wir die serielle Natur der Charakter- und Geschichtenbildung ausnutzen. Aber ich denke, unsere Handlungstränge werden geschlossener sein, als Sie es in ‚Discovery‘ oder ‚Picard‘ gesehen haben“, sagte er weiter.

Die neue Serie soll in der TV-Saison 2020/21 starten und wird auf dem Streamingdienst CBS All Access laufen. Der Streamingdienst des Senders wird sich im Sommer einen Relaunch unterziehen.  Was „Star Trek“ angeht, will CBS weiter mehrere Serien produzieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here