Der Geiger Hellmut Stern ist tot. Wie der RBB am Samstag aus Familienkreisen erfahren hat, starb er mit 91 Jahren. Stern war 34 Jahre lang Konzertmeister der Berliner Philharmoniker.

Er wurde im Jahr 1928 in Friedenau geboren und floh nach dem Novemberprognomen mit seinen Eltern nach China, bevor er Konzertmeister des Israel Philharmonic Orchestra wurde. Im Jahr 1961 kehrte er dann nach Berlin zurück, wo er bei den Berliner Philharmonikern Konzertmeister und Orchestervorstand war. Im gelang es, das Orchester auch nach Israel zu führen, wo es unter dem Dirigat von Daniel Barenboim Erfolge feierte.

Ab 1994 hat Stern nach seiner aktiven Zeit in vielen Schulklassengespräche als Zeitzeuge gewirkt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here