Wieder bekommt Lionel Messi keinen Titel mit der argentinischen Nationalmannschaft. Im Halbfinale der Copa América verlor die Mannschaft um den Stürmer des FC Barcelona gegen Brasilien mit 2:0.

Die Gastgeber des Turniers ging in der 19. Minute durch Gabriel Jesus in Führung. Vorher hatte Dani Alves sich im Mittelfeld den Ball geholt, mehrere Gegenspieler stehen gelassen und Roberto Firmino auf der rechten Seite angespielt, der den Ball genau ins Tor verpasste. In der 71. Minute legte dann Firmino selbst zum 2:0 nach, nachdem Gabriel Jesus mit einem langen Sprint aus der eigenen Hälfte heraus bis in den gegnerischen Strafraum vorgedrungen war und den Ball dem Liverpool-Spieler in die Mitte schob, der den dann aus einer kurzen Entfernung verwandeln konnte.

Nach diesem Treffer protestierten die Argentinier heftig nach diesem Treffer, weil sie vor dem Konter ein Foul an Messi im gegnerischen Strafraum gesehen haben wollen. Auch die Fans der beiden Teams kamen aneinander. Die Polizei musste dazwischen gehen.

Am kommenden Sonntag wird nun der Rekordweltmeister entweder auf Chile oder auf Peru treffen. Die beiden Mannschaften spielen am Mittwoch gegeneinander. Am Samstag wird dann Argentinien gegen den Verlierer des Spiels um den dritten Platz spielen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here