Junichi Masuda und Shigeru Ohmori haben sich in einem Interview mit dem japanischen Magazin Famitsu haben gesagt, dass zwei Features aus den bisherigen Pokémon-Editionen nicht in Pokémon Schwert und Schild geben wird.

So wird es keine Mega-Entwicklung und keine Z-Attacken geben. Diese beiden Modis werden durch das Dynamax, was die Pokémon für drei Runden größer und stärker macht, abgelöst wird und es somit nicht in den Spielen geben wird. Außerdem haben sie auch angekündigt, dass man nicht alle Pokémon in den neuen Editionen geben wird. Doch dies ist noch nicht final entschieden. Mit Updates könnte es doch noch möglich sein.

Außerdem wurde bestätigt, dass die Anzahlt der Pokémon die 1.000-Marke erreicht hat, wenn man auch die Formen mitzählt. Eine besondere Aussagekraft hat dies nicht, denn je nachdem welche Formen man mitzählt und welche nicht, bestätigt dies lediglich, dass wir mehr als 20 bis hin zu mehr als 70 neue Pokémon bekommen werden.

Pokémon Schwert und Schild werden am 15. November für die Nintendo Switch erscheinen. Es sind die ersten richtigen Editionen für die Hybrid-Konsole von Nintendo.

21 Minutes of Pokemon Sword & Shield Gameplay | Nintendo Treehouse E3 2019

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here