Mehr als vier Wochen nach der Bürgermeisterwahl in der türkischen Metropole Istanbul hat die Wahlkommission die Abstimmung annulliert und eine Wiederholung angeordnet. Damit gab sie nun einem Antrag der Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan statt, wie die Nachrichtenagentur Anadolu am Montag mitteilte.

Bei der Wahl hatte der Oppositionskandidat Ekrem Imamoglu gewonnen. Er siegte mit einem Stimmenvorsprung von rund 24.000 Stimmen gegen seinen Gegenkandidaten, dem ehemaligen Ministerpräsident Binali Yildirim. Nach dem Einspruch der AKP und einer Neuauszählung in mehreren Bezirken schrumpfte der Unterschied zwar, aber die AKP konnte nicht mehr aufholen. So beantragte man eine Wiederholung.

In Ankara, der Hauptstadt der Türkei, hatte auch die Opposition gewonnen, wo 25 Jahre lang die AKP regierte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here