Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Juni weiter gesunken. Dieser ist auf den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung im Jahr 1990 gesunken. So waren insgesamt 2,276 Millionen Menschen in Deutschland ohne Arbeit, teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. Das waren im Vergleich zum Mai 2018 40.000 weniger und im Vergleich zum Juni 2017 sogar 197.000 weniger.

Die Arbeitslosenquote ging im Juni damit um 0,1 Punkte auf 5,0 Prozent zurück, teilte die Agentur am Freitagvormittag mit. BA-Chef Detlef Scheele sagte: „Der Arbeitsmarkt entwickelt sich weiter günstig. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist weiter lebhaft. Allerdings hat sich die Dynamik am Arbeitsmarkt zuletzt leicht abgeschwächt.“

Die Zahl der offenen Stellen ist auch im Juni weiter gestiegen. Bei der Bundesagentur waren rund 805.000 freue Stellen gemeldet worden. Das sind rund 74.000 mehr als wie vor einem Jahr.

Quelle: Tagesschau.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here