Bayer Leverkusen hat ein Angebot für seinen Keeper Bernd Leno vom italienischen Verein SSC Neapel abgelehnt. Der Vizemeister der Serie A hat für den 26-Jährigen 18 Millionen Euro geboten. Bayer-Manager Jonas Boldt sagte der „Bild“: „Für 18 Millionen geben wir Leno sicher nicht frei.“ Der Torhüter, der nicht für die WM in Russland nominiert wurde, kann für eine Ablösesumme von 25 Millionen Euro den Bundesligisten verlassen.

Auch andere Vereine wie Atletico Madrid und der FC Arsenal haben auch angeblich Interesse an Leno gezeigt. Der Ex-Stuttgarter besitzt eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, der noch bis 2020 geht. Schon vorher sagte der künftige Geschäftsführer Sport bei Bayer, Rudi Völler, dass bei einem Abgang Lenos es „nur nach unseren Bedingungen“ gehen werde.

Quelle: Sport1.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here