Der Biathlon-Rekordweltmeister Ole Einar Björndalen beendet seine Karriere. Der 44-Jährige gab dies am Dienstag in der Nähe von Oslo bekannt. Er hat 94 Weltcup-Rennen, 20 Weltmeistertitel und acht Olympia-Goldmedaillen gewonnen. Doch in diesem Winter lief er der Konkurrenz hinterher. Dadurch hat er auch seine interne Olympia-Norm für die Spiele im Februar in Pyeongchang verpasst. Das wären seine siebten Winterspiele gewesen.

Wie er nun weitermachen wird, ist noch offen. Gemutmaßt wurde zuletzt über eine Karriere als Funktionär. Schon als Nachfolger des Weltverbands-Präsidenten Anders Besseberg wurde schon ins Spiel gebracht. Björndalen hatte mehr als 20 Jahre lang den Biathlon-Sport geprägt.

Quelle: Sportschau.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here