Der neue Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat bei seiner ersten Auslandsreise in Paris für eine „neue deutsch-französische Dynamik“ in der Europolitik geworben. Kurz nach der Vereidigung ist er nach Paris gekommen, „um die ausgestreckte Hand von Staatschef Macron mit Vorschlägen zur Erneuerung Europas zu ergreifen“, sagte Maas. Schon seit Monaten macht Macron Reformvorschläge zur Europäischen Union. Dazu gehört zum Beispiel ein eigene Eurozonen-Haushalt und einen europäischen Finanzminister.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here