Die Skeleton-Weltmeisterin Jacqueline Lölling hat bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang die Silbermedaille im Skeleton geholt. Die 23-Jährige lag 0,45 Sekunden hinter der Britin Lizzy Yarnold, die damit ihren Sieg von vor vier Jahren aus Sotschi wiederholt hat. Bronze holte Yarnolds Teamkollegin Laura Deas. Die Vizeweltmeisterin Tina Hermann und Anna Fernstädt fuhren auf die Plätze fünf und sechs. Deutschland liegt im Medaillenspiegel immer noch auf dem ersten Platz mit insgesamt 17 Medaillen (9 mal Gold, 4 mal Silber und Bronze).

Quelle: heute.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here