Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat von der neuen Bundesregierung höhere Steuern gefordert. „Unternehmer und Vermögende müssen sich mehr als bisher an der Finanzierung wichtiger öffentlicher Infrastruktur beteiligen“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Die Vermögenssteuer müsse wieder eingeführt werden. Körzell forderte überdies, Einnahmen aus dem Solidaritätszuschlag für Zukunftsinvestionen zu verwenden.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here