Der russische Oppositionelle Alexej Nawalny ist in einem neu aufgerollten Prozess schuldig gesprochen worden. Dem Kreml-Kritiker werde vorgeworfen, einer Staatsfirma Bauholz im Wert von 250.000 Euro gestohlen zu haben. Nawalny selbst sagt, man habe diesen Prozess gemacht um ihn von der Wahl im nächsten Jahr auszuschließen. Das Strafmaß liegt noch nicht fest. Seit 2013 ist der Oppositionelle zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte stufte diesen Prozess als unfair ein.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here