Nach dem großen Hackerangriff auf Daten von Politikern und Prominente haben Ermittler die Wohnung eines Mannes in Heilbronn durchsucht, berichtete die ARD. Der 19-Jährige arbeite im IT-Bereich und werde als Zeuge in dem Verfahren geführt, meldete das ARD-Magazin „Kontraste“ und der RBB. Der junge Mann bestätigte diese Angaben dem Magazin. Er wurde über mehrere Stunden befragt worden, sagte er.

Nach dem Bericht haben die Beamten des Bundeskriminalamtes (BKA) am Sonntagmorgen die Wohnung und den Müll des Mannes durchsucht. Es wurden auch technische Geräte wie Computer beschlagnahmt. Nach eigener Aussage stand der 19-Jährige in Kontakt mit dem Hacker, der für den Datenklau verantwortlich sein soll. Das BKA äußerte sich nicht zu dieser Untersuchung.

Die Bundesregierung prüf nach Angaben von Bundesjustizministerin Barley zudem über strengere Sicherheitsvorgaben für Software-Hersteller und Betreiber von Internetplattformen. Bundesinnenminister Seehofer will die Öffentlichkeit im Laufe dieser Woche über die Ermittlungen informieren.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here