Der Chef der AfD in Sachsen-Anhalt, Andre Poggenburg, tritt zurück. Nach der Kritik an seiner Rede am politischen Aschermittwoch stellte sich die Fraktion im Landtag von Magdeburg gegen seinen Vorsitzenden. In einer geheimen Vertrauensabstimmung hatte der 42-Jährige sehr wenig Stimmen bekommen. Nun hat er angekündigt, spätestens am kommenden Montag zurücktreten zu wollen.

Vorausgegangen war eine Rede am politischen Aschermittwoch, berichtet der NDR, WDR und die „Süddeutsche Zeitung“. In dieser Rede hatte er die in Deutschland lebende Türken als „Kümmelhändler“ und „Kameltreiber“ bezeichnet, die in Deutschland nichts zu suchen haben. Parteiintern gab es sehr viel Kritik.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here