Der Disney Konzern plant den Start eines eigenen Streamingdienstes. Das amerikanische Unternehmen hat dafür die Mehrheit an dem Streaming-Spezialisten BAMTech übernommen. Schon im kommenden Jahr will man mit der Sportmarke ESPN einen neuen Sport-Streamigdienst starten. Für das Jahr 2019 ist dann ein eigenes Disney-Angebot geplant. Dort sollen dann Produktionen aus der Disney- und Pixar-Welt zu sehen sein.

Deswegen wird Disney seine bestehende Kooperation mit Netflix beenden, was die Ambitionen des Unternehmens unterstreicht und als Kampfansage zu verstehen ist. Damit werden ab 2019 in den USA keine Neuveröffentlichung von Disney auf Netflix zu sehen sein. Disney-Chef Robert A. Iger sprach von einer „völlig neuen Wachstumsstrategie“ – eine, die dem derzeitigen Streaming-Platzhirschen ganz sicher nicht gefallen wird.

Quelle: Dwdl.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here