UN-Tribunal: Mladic wegen Völkermords schuldig gesprochen

Der ehemalige bosnisch-serbische Militärchef Ratko Mladic ist nach einem Urteil des UN-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag schuldig gesprochen und muss lebenslang ins Gefängnis. Er wurde für die Gräueltaten im Balkankrieg von 1992 bis 1995 verantwortlich gemacht. Er war im Sommer 1995 Oberkommandant der bosnisch-serbischen Truppen, die die Schutzzone Srebenica überrannt haben

Lebenslange Haft für „Reichsbürger“ nach Polizistenmord

Der „Reichsbürger“ aus Georgensgmünd wurde zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Landgericht Nürnberg wertete die tödlichen Schüsse des Mannes auf einen Polizisten im Oktober letzten Jahres als Mord. Der heute 50-Jährige hatte bei einer Waffenrazzia der Polizei in seinem Haus unvermittelt losgeschossen. Ein 32-jähriger Beamter starb, zwei weitere wurden verletzt.

Mexiko: Tausende protestieren gegen Gewalt an Frauen

In Mexiko-Stadt haben tausende Mexikanerinnen gegen Gewalt an Frauen protestiert. Frauen aller Altersgruppen zogen vom zentralen Zocalo-Platz zur Generalstaatsanwaltschaft. Sie warfen den Behörden vor, angesichts der Gewalt gegen Frauen nicht zu unternehmen. Hintergrund war der Mord einer 19-Jährigen. Ihre Leiche wurde am Freitag im Bundesstaat Puebla gefunden. Nach Angaben der

NSU-Prozess: Bundesanwaltschaft fordert lebenslange Haft für Zschäpe

Im NSU-Prozess fordert die Bundesanwaltschaft eine lebenslange Haftstrafe für die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe. Für jeden einzelnen Mord sei diese Strafe fällig, sagte Bundesanwalt Herbert Diemer in seinem Plädoyer vor dem Oberlandgericht München. Für die vier weiteren Angeklagten hatte die Staatsanwälte Beihilfe zum Mord, Unterstützung einer terroristischen Vereinigung und andere