Der Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, hat angekündigt, den Newsfeed des Sozialen Netzwerks umzubauen und dabei Beiträge von Marken und Medien abzuwerten. Die Nutzer sollen am Ende von Facebook-Besuchen keine negativen Gefühle mehr haben, sondern positive. Dafür soll der Newsfeed in Zukunft mehr Posts von Familien und Freunden zeigen. Die Veränderungen sollen schon in den kommenden Wochen beginnen.

Diese Änderungen soll die negativen Effekte passiven Durchscrollens und Mitlesens reduzieren und durch mehr Interaktionen mit Nahestehenden das Wohlbefinden der Nutzer stärken. Zuckerberg sagte, dass ihm klar sei, dass diese Änderungen kurzfristige geschäftliche Nachteile für Facebook einbringen könnte. Langfristig sei es aber besser „das richtige zu tun“, so Zuckerberg.

Quelle: Turi2.de, Facebook.com, NyTimes.com, FAZ.net,

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here