Microsoft wird seinen Windows Store umbenennen und baut sein Portfolio aus. So soll der Store nun Microsoft Store heißen und verkauft auch Hardware. Doch dies ist nur für Tester verfügbar, die noch die unfertigen Versionen von Windows 10 testen. So soll es auch Hardware-Produkte geben, die man im neuen Microsoft Store dann kaufen kann, wie einen Xbox One-Controller oder auch neue Geräte wie Tablets oder Laptops. Wann dieses Update kommen wird, ist nicht bekannt. Vermutet wird von vielen, dass es zum „Fall Creators Update“ im Oktober kommen soll.

Quelle: Gamestar.de, Microsoft.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here