Kinox.to-Betreiber im Kosovo verhaftet

Seit drei Jahren befinden sich die Betreiber der Streaming-Webseite „Kinox.to“ auf der Flucht. Auf der illegalen Seite können viele User Filme und Serien komplett kostenlos anschauen. Im Jahr 2014 entkamen die Brüder Selimi einer deutschen Polizei-Razzia. Für einen der Brüder endete die Flucht nun im Kosovo. Dort wurde er schon im Juli 2017 verhaftet und befindet sich aktuell in Auslieferungshaft.

Die Festnahme erfolgte wohl vor der deutschen Botschaft in der Hauptstadt Pristina. Vor Ablauf des eigentlichen Gerichtsprozesses stehen die beiden Brüder im Verdacht „Kinox.to, Movie4k.to, mfreakshare.com und bitshare.com“ auf die Beine gestellt und betreiben zu haben. Wo nun der Bruder sich befindet, ist unklar, auch warum er sich der Polizei gestellt habe. „Kinox.to“ bleibt auch weiterhin, trotz der Verhaftung in Betrieb.

Quelle: Gamepro.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.