News der letzten Nacht: Autoindustrie soll schnelle Lösungen finden, Offiziell: Scaramucci räumt Posten

Autoindustrie soll schnelle Lösungen finden

Vor dem Diesel-Gipfel hat Bundesverkehrsminister Dobrindt (CSU) die Autoindustrie zu schnellen Lösungen für die Nachrüstung schadstoffintensiver Fahrzeuge gedrängt. Klar sei, dass die Industrie, die die Schäden verursacht habe, jetzt dafür geradestehen müsse, sagte Dobrindt in der ARD. Software-Optimierungen allein reichen nicht aus, betonte er. Am Mittwoch empfangen Dobrindt und Bundesumweltministerin diverse Hersteller. Sie sollen darlegen, wie sie Fahrzeuge so nachrüsten, dass sie weniger gefährdende Abgase ausstoßen.

Offiziell: Scaramucci räumt Posten

Jetzt ist es offiziell: Nach nur zehn Tagen hat der neue Kommunikationschef von US-Präsident Donald Trump, Anthony Scaramucci, den Posten wieder geräumt. Das hat nun das Weiße Haus am Montagabend bestätigt. Scaramucci wolle damit dem Stabschef John Kelly einen unbelasteten Start ermöglichen, heißt es in einer Mitteilung. Kelly soll die Gelegenheit bekommen, sein eigenes Team aufzubauen. Medienberichten zufolge, soll die Entlassung von Scaramucci auf Drängen des gerade vereidigten Stabschef erfolgt worden sein. Unklar ist, wer ihm folgen soll.

Quelle: heute.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.