Die Parlamentswahl in Frankreich hat schleppend begonnen. Das Innenministerium in Paris hat mitgeteilt, dass bis zum Mittag 19,2 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben haben. Die Wahlbeteiligung bei den Parlamentswahlen liegen deutlich niedriger als bei der Präsidentenwahl. Dort lag vor wenigen Wochen die Wahlbeteiligung bis zum Mittag bei 28,5 Prozent.

Quelle: heute.de

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel