Die Außenminister der Europäischen Union haben die Verlängerung der Sanktionen gegen die Krim beschlossen. Bis Ende Juni 2018 sollen die Export- und Investitionsverbote für EU-Unternehmen gültig bleiben. Russland hatte im Jahr 2014 die Schwarzmeerhalbinsel annektiert. Bis Ende Juli will die EU über die auslaufenden Wirtschaftssanktionen gegen Russland entscheiden. Erst 2015 haben sich die Staats- und Regierungschefs darauf geeinigt, die Beschränkungen gegen Russland erst dann aufzuheben, wenn die Vereinbarungen des Minsker Friedensabkommen für den Ukraine-Konflikt komplett erfüllt sind.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here