Der mächtige sportpolitische Strippenzieher Ahmad Al Fahad Al Sabah aus Kuwait hat bekannt gegeben, dass er mit sofortiger Wirkung von allen seinen Ämtern im Weltfußball zurücktreten wird. Das hat die BBC berichtet. Der Scheich reagiert damit auf die in den USA erhobenen Vorwürfe, laut derer er in dem Korruptionsskandal um Guams in New York vor Gericht stehenden Verbandsboss Richard Lai verwickelt sei. Der 53-Jährige erklärte, dass diese Vorwürfe nicht stimmen und das er mit den Behörden zusammenarbeiten werde.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here