Roger Federer gewinnt das Finale der Australien Open. Gegen den Spanier Rafael Nadal gewann er mit 6:4, 3:6, 6:1, 3:6, 6:3. Damit ist das für den Schweizer sein 18. Grand-Slam-Titel und sein erster Major-Titel seit Juli 2012. Damit ist er auch mit 37 Jahren und 174 Tagen der älteste Grand-Slam-Champion seit dem Australier Ken Rosewall 1972. Es war der 12. Sieg im 35. Duell gegen den Spanier, der damit auf seinen 15. Major-Titel warten muss.

Quelle: Sport1.de

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel